Poker-Spiel.com
Play Now!

Red-Dog-Regeln und -Strategie

Die Regeln von Red-Dog-Poker sind recht einfach, so wie auch das Spiel nicht sehr kompliziert ist. Sie haben vielleicht schon an anderer Stelle gelesen, dass bei jeder Variante des klassischen Poker gilt, je größer die Änderungen, desto weniger Fertigkeiten erfordert das Spiel. Red Dog scheint dafür ein leuchtendes Beispiel zu sein. Die Einordnung der Karten entspricht der im Poker, die Asse haben den höchsten Wert, die Farbe ist unerheblich. Der erste Spieler erhält vom Croupier nach Vornahme eines Einsatzes zwei Karten (dieser wird manchmal als Ante bezeichnet, doch der Betrag kann unterschiedlich sein). Sind beide Karten aufeinander folgend (z.B.: 4,5), wird das Blatt als Push oder Gleichstand behandelt und der Einsatz zurückgegeben. Wenn beide Karten gleich sind, wird eine dritte Karte gegeben. Entspricht auch diese den ersten beiden Karten, gewinnt der Spieler und wird 11 zu 1 ausgezahlt. Andernfalls gilt das Blatt als Push (Gleichstand). Bei einigen Abwandlungen des Spiels können Sie darauf setzen, ob die dritte Karte nach zwei gleichen Karten über oder unter dem Wert der gleichen Karten liegt.

Gibt es zwischen den Karten eine Spanne (sie sind weder gleich, noch in Folge), hat der Spieler die Wahl zu 'erhöhen' oder nicht zu erhöhen. Erhöhen bedeutet hier, den ersten Einsatz zu verdoppeln. Dies ist die einzige Möglichkeit beim Red Dog, Ihren Einsatz zu modifizieren, und es ist in der Regel der wichtigste Aspekt einer guten Strategie.

Die Spanne entspricht der Anzahl an Karten, die zwischen die beiden gegebenen Karten fällt, ohne diese selbst einzuschließen. Eine 4 und eine 7 besitzen eine Spanne von 2. Eine 9 und ein König haben eine Spanne von 3. Wenn die dritte Karte gegeben wurde und zwischen die beiden ersten Karten fällt (innerhalb der Spanne), gewinnt der Spieler. Die Standardregeln des Red Dog besagen, dass auf eine 1-Karten-Spanne 5 zu 1, auf eine 2-Karten-Spanne 4 zu 1, eine 3-Karten-Spanne 2 zu 1 und auf jede größere Spanne der gleiche Einsatz ausgezahlt wird.

Die beste Strategie beim Red Dog besteht darin, bei Spannen von 7 oder mehr zu erhöhen. Wie Sie der folgenden Tabelle entnehmen können, liegt statistisch gesehen bei jeder Spanne von 7 oder mehr der Vorteil beim Spieler. Höhere Auszahlungen, die es bei Einsätzen im Fall von geringeren Spannen gibt, sind jedoch durch einen Hausvorteil von mehr als 20% gekennzeichnet und stellen keine gute Spielstrategie dar.

Erwarteter Gewinn durch Erhöhen
Spanne Auszahlung Gewinnwahrscheinlichkeit Vorteil des Spielers
1 5 0,077419 -0,535484
2 4 0,154839 -0,225806
3 2 0,232258 -0,303226
4 1 0,309677 -0,380645
5 1 0,387097 -0,225806
6 1 0,464516 -0,070968
7 1 0,541935 0,083871
8 1 0,619355 0,238710
9 1 0,696774 0,393548
10 1 0,774194 0,548387
11 1 0,851613 0,703226
Bereitstellung der Tabelle durch wizardofodds.com